Systemisches Business Coaching

Du möchtest etwas bewegen oder im beruflichen oder persönlichen Umfeld eine Veränderung treiben und wachsen?

Wir bieten für berufliche und karrierebezogene Themen ein Business Coaching mit systemischen und lösungsfokussierten Ansatz an. Im Coaching erarbeiten wir gemeinsam eine Zielsetzung und schauen uns an, wie du mit deinen Möglichkeiten und Stärken zu einer befriedigenden und nachhaltigen Lösung kommst.

Currently Business Coaching sessions are only available in German.

Als Mitglied des weltweit größten Coachingverbandes, der International Coach Federation arbeite ich unter deren Code of Ethics und bin als Associate Certified Coach qualifiziert.

ICF Logo

Was sind typische Themen und Fragestellungen für dein Business Coaching?

Ein Businesscoaching begleitet bei allen berufs- oder karrierebezogenen Themen, wie z.B.

  • Berufliche Veränderung,
  • Stärken und Schwächen,
  • (Selbst-) Reflexion insb. beruflicher Herausforderungen,
  • Führung,
  • Work-Life-Balance,
  • Laufbahnentscheidungen,
  • Visionsarbeit,
  • Umgang mit Change,
  • Herausforderungen im Team, uvm.

In meiner Rolle als Coach bin ich dein Prozessbegleiter und Fragensteller, eine dezidierte fachliche Beratung findet nicht oder nur in vorheriger Absprache statt.

Das erwartet dich: so ist das Coaching aufgebaut

Die Coachingsessions sind durch fünf Phasen strukturiert:

  1. Kennenlernen, Kontrakt, Vorstellung des Themas
  2. Ausarbeitung des Themas mit Zielklärung
  3. Identifikation der eigenen Ressourcen und Möglichkeiten
  4. Verhaltens- und Lösungsoptionen herausarbeiten und priorisieren
  5. Abschluss / Controlling / Review

Wie lange geht das Coaching?

Abhängig vom Thema muss mit zwischen einer und 5-10h gerechnet werden, typischerweise aufgeteilt in mehrere Sessions. Der Klient kann den Prozess jederzeit beenden, wenn sich das Thema erledigt hat oder bereits eine Lösung gefunden wurde. Die meisten Fragestellungen kommen mit 1-2 Sessions aus.

Grundlage: Was ist Systemisches Business Coaching?

SBC baut auf modernen Konzepten systemtheoretischer Wissenschaft auf. Menschen, Herausforderungen oder einzelne Phänomene werden nicht isoliert und mono-kausal betrachtet (Ursache - Wirkung), sondern eingebettet in und als Teil eines sozialen Systems, das permanent in Bewegung ist und sich beeinflußt. Durch systemisches Coaching wird dieses System transparent und die Wechselwirkungen sichtbar. Ziel ist es, Gedankenzirkel aufzulösen, den Handlungsspielraum durch Finden neuer Optionen deutlich zu erhöhen und zufriedenstellend zu lösen.

Moderationskarten

Coaching in diesem Zusammenhang bedeutet eine lösungsorientierte Prozessbegleitung, die den Klienten bei der Lösung seiner Fragestellung unterstützt. Die Klientin / der Klient erarbeitet sich also ihre / seine Lösung selbst und ist auch für die Umsetzung selbst verantwortlich. Der Coach erweitert die Wahrnehmung des Problems und leitet Perspektivwechsel ein. Ziel ist die Selbststeuerung des Klientens / der Klientin durch den ressourcen-orientierten Lösungsansatz.

Der systemische Coachingprozess ist wissenschaftlich fundiert nach der Kepner- & Tregoe-Methode und der Selbstlernprozess nach dem Rubikon-Modell nach Heckhausen. Als theoretisches Fundament dient die Systemtheorie, insbesondere nach Luhmann.